Haus

How to Loot Brazil

How to Loot Brazil

Man möchte gar nicht glauben, dass How To Loot Brazil aus Westfalen kommen. Radio-Airplay von Buenos Aires, San Diego, Neu-Delhi bis zur alteingesessenen BBC in London, hundertfach geremixt von DJs aus aller Welt, hunderttausendfach gestreamt und trotzdem immer noch gaaaanz weit unterm Checker-Radar.

How To Loot Brazil sind ein Paradebeispiel für gelebte Underground-Kultur, Do-It-Yourself, Zero Fucks Given, mit unfassbarem Output: sieben Alben, eine EP, außerdem 30 liebevoll selbstproduzierte, trashige Videos.

Dazu kommen Remixe für andere Künstler wie Gregor McEwan oder Ostberlin Androgyn, Collabos mit US-Hip Hoppern wie Boaty Blanco oder DaCapitalGP, Features von so erfolgreichen Acts wie US-HipHop Star Kodak Black, DJ Mojjo (Brasilien), Never Surrender (Niederlande) oder French Fuse (Frankreich), einfach immer raushauen.

In the end it’s all about the music: Live wird alles gebündelt, was den original HTLB-Sound so unverwechselbar macht, mit dieser naiven Spielfreude in der Open-World-Genre-Sandbox zwischen Pop, Punk, Synthwave und Tech-House, immer mit Attitude, auch textlich (Pro Love, Contra Rechts & Gesocks), ordentlich Wumms, supergroovy Basslines, Melodien für Millionen, a certain Trash-Faktor und jeder Menge Uncoolness und Selbstironie.

Facebook
Twitter
Instagram

Apple Music

Deezer

Bandcamp

YouTube